Drohnen Fotowettbewerb 2022

von helden.de

Mit Stolz präsentieren wir dir hier unsere Gewinner des Drone Talent Awards 2022.

Gewinner 2022
  • Der Wettbewerb ist beendet

Ein Augenblick zwischen Himmel und Erde

Zum bereits 3. Mal in Folge haben wir ihm Rahmen unseres jährlich stattfindenden Drohnen Fotowettbewerbs nach den besten Drohnenaufnahmen aus aller Welt gesucht – und gefunden! Wir danken den tausenden Teilnehmern, unseren Medienpartnern, Sponsoren sowie unserer Experten-Jury: Eure Leidenschaft ist unser Antrieb!

Kategorien

Ob Erinnerung, Schnappschuss oder Urlaubsmoment – in diesen Kategorien konnten Teilnehmer ihre Bilder einreichen:

Hauptkategorie

Ferne Länder

Ferne Länder

Ob Norwegen, Singapur oder Südafrika – wir wollten die Schönheit ferner Länder aus deiner Perspektive sehen!

Hauptkategorie

Wildnis & Natur

Wildnis & Natur

Einsame Buchten, in Nebel gehüllte Gebirgsketten oder tosende Wasserfälle – uns interessierte, was Wildnis und Natur für dich bedeuten!

Hauptkategorie

Architektur

Architektur

Ob moderner Wolkenkratzer oder majestätische Kathedrale, im Umbau oder längst vergessen – wir wollten dein architektonisches Highlight sehen!

Hauptkategorie

Hamburg

Hamburg

Ob Michel, Elbphilharmonie oder der alte Hafen: Hamburg bietet viele Gründe, um die Stadt zu lieben – wir wollten deine sehen!

Sonderkategorie

Drone Light Painting

Drone Light Painting

Auch wenn es sich bei der Lichtmalerei um kein klassisches Drohnenfoto handelt, wollten wir sehen, wie du deine Drohne in Szene setzt!

Preise

Die Gewinner durften sich in diesem Jahr neben dem Drone Talent Award 2022 über hochwertige Preise und die Veröffentlichung ihrer Motive in den Fachzeitschriften DigitalPHOTO, CUBE, PhotoWeekly und in der Hamburger Morgenpost freuen!

Preis – Hauptkategorie

Preis der Hauptkategorien

Die 4 Sieger gewannen jeweils einen HEIMPLANET Travel Pack 34L und eine DJI Mini 3 Pro!

Preis – Drone Light Painting

Preis der Sonderkategorie

Der Gewinner bekam ein HEIMPLANET Sling Pocket XL und eine DJI Pocket 2 Actioncam freuen!

Preis – Publikumspreis

Publikumspreis

Der Publikumssieger erhielt das HEIMPLANET Zelt Fistral und eine DJI OM 5!

Der Ablauf des Wettbewerbs

1. Annahme der Einreichungen

Bis zum 16. Oktober 2022 konnten Drohnenpiloten ihre beste Luftaufnahme einreichen.

2. Ermittlung der Top 50

Nach dem Einsendeschluss ermittelte die Experten-Jury die besten 50 Bilder für das Publikums-Voting.

3. Start des Publikums-Votings

Das einwöchige Publikums-Voting startete in der ersten November­woche – das Bild mit den meisten Likes gewann!

4. Bekanntgabe der Gewinner

Die insgesamt 6 Sieger des Drone Talent Awards 2022 wurden Mitte November bekannt gegeben!

Gewinner 2022

Julius Nagler

Julius Nagler

Pascale Kanew

Pascale Kanew

Albrecht Voss

Albrecht Voss

Tilman Jäckle

Tilman Jäckle

Sarmad Alghourani

Sarmad Alghourani

Florian Tiedemann

Florian Tiedemann

  • Sieger des Publikumvotings

Publikums-Voting

Bei unserem großen Publikums-Voting, bei dem innerhalb von einer Woche insgesamt knapp 7.000 Stimmen vergeben wurden, konnte sich das Drohnenfoto „Die Macht des Wassers” von Florian Tiedemann gegen 49 beeindruckende Aufnahmen behaupten – wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Top 50 anzeigen
Foto Florian Tiedemann - Publikumssieger 2022

Die Jury

Unsere Jury besteht aus ausgewählten Experten aus den Bereichen Film, Foto, Journalismus, Art Direction und Drohnenfotografie:

Daniel Haussmann

Daniel Haussmann

Filmemacher, Fotograf & Sieger 2021

Der Erstplatzierte 2021 Daniel Haussmann ist spezialisiert auf stimmungsvolle Drohnenaufnahmen und FPV-Filme – am liebsten fotografiert er Vulkane und Nordlichter.

Samuel Zuder

Samuel Zuder

Internationaler Fotograf

Samuel Zuder arbeitet regelmäßig für bekannte internationale Zeitschriften und Magazine. Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet und waren in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen.

Michael Hüttinger

Michael Hüttinger

Art Director von PhotoWeekly

Michael Hüttinger ist Art Director bei IMH Imaging Media House GmbH & Co. KG, layoutet seit über 20 Jahren verschiedene Fotomagazine im Print- & Digitalbereich und selektiert hierfür täglich unzählige Fotos.

Patrick Sun

Patrick Sun

Fotograf der Hamburger Morgenpost

Patrick Sun arbeitet seit 2001 als Fotojournalist bei der MOPO. Für die Hamburger Morgenpost fängt der hochkarätige Fotograf seit 8 Jahren die außergewöhnlichsten Perspektiven auf Hamburg mit der Drohne ein.

Lars Kreyßig

Lars Kreyßig

Ressortchef Fotografie von DigitalPHOTO

Lars Kreyßig ist seit über 10 Jahren Ressortchef Fotografie der Fotosparte im falkemedia Verlag und inzwischen Chef vom Dienst des DigitalPHOTO-Magazins. Als Jury-Mitglied ist er darüber hinaus seit Jahren für nationale und internationale Fotowettbewerbe im Einsatz.

Tina Morgenstern

Tina Morgenstern

Verlagsdirektorin des CUBE-Magazins

Seit 2011 arbeitet Tina Morgenstern als Verlagsdirektorin für das einzigartige Hamburger Metropolmagazin CUBE, das sich mit den Kernthemen exklusives Wohnen und moderne Architektur befasst.

Richard Gimbel

Richard Gimbel

Ausbilder Foto/Video & Sales Manager beim Pro Fly Center | DJI Academy

In direkter Zusammenarbeit mit dem Weltmarktführer DJI bietet Richard Gimbel in der Drohnenflugschule ProFlyCenter | DJI-Academy Schulungen für private Drohnenpiloten sowie professionelle Workshops für Fachleute aus der Industrie an.

Bernhard Rauscher

Bernhard Rauscher

Fotograf & Lightpainter

Der Lightpainting Künstler Bernhard Rauscher alias Lumenman malt seit 2009 mit Licht. Seine Arbeiten stellte er in zahlreichen Ausstellungen aus und erschuf mit seiner speziellen Lichtmalerei Kampagnen namhafter Marken wie Porsche, Infineon, Lexus, Western Digital oder Osram.

Premium Produkte für Drohnenpiloten

Ob Anfänger-, Hobby- oder Profipilot – hier findet jeder Drohnenheld den passenden Versicherungsschutz! Mit dem Helden Code AWRD2 sparst du bei Abschluss direkt einen Monatsbeitrag, worauf wartest du noch?

Helden haben starke Partner

DJI

DJI ist der weltweit führende Hersteller von zivilen Drohnen und kreativer Kameratechnologie.

Profly

Pro Fly Center | DJI Academy bietet Schulungen und Workshops für Hobby- und Profipiloten an.

Heimplanet

HEIMPLANET steht für modernes Outdoor-Equipment und ist vor allem bekannt für seine innovativen aufblasbaren Zelte.

Die MOPO berichtet seit 1949 täglich über das aktuelle Geschehen aus Hamburg und der Welt.

Das regionale Architekturmagazin fokussiert moderne, außergewöhnliche Architektur und Inneneinrichtung.

Photo Digital

Als Titel für alle Fotoprofis von morgen überzeugt DigitalPHOTO seit 20 Jahren seine Leserschaft.

PhotoWeekly

Deutschlands schnellstes Fotomagazin berichtet 1 x wöchentlich über die ganze Welt der Fotografie.

FAQ

Wettbewerb Anforderungen Gewinne Rechte
Wer kann an dem Drohnen Fotowettbewerb teilnehmen?

Egal, ob Anfänger, Hobby- oder Profifotograf – jeder kann am Drohnen Fotowettbewerb teilnehmen! Die einzige Voraussetzung ist, dass du mindestens 18 Jahre alt sein musst.

Bis wann kann ich am Drohnen Fotowettbewerb 2022 teilnehmen?

Der Einsendeschluss des Wettbewerbs ist der 16.10.2022.

Wie kann man sich bewerben?

Ganz einfach: Fülle das Teilnahmeformular vollständig aus und reiche damit deine beste Luftaufnahme in deiner favorisierten Kategorie ein.

Wie viele Fotos kann ich einreichen?

Du kannst pro Kategorie jeweils ein Foto einreichen, zeig uns also deine beste Aufnahme!

Kann ich auch Drohnenvideos einreichen?

Nein, in diesem Jahr suchen wir ausschließlich nach den besten Drohnenfotos.

Welche Kategorien gibt es in diesem Jahr?

In diesem Jahr suchen wir in den folgenden vier Hauptkategorien nach dem besten Drohnenfoto 2022:

  • Hamburg
  • Ferne Länder
  • Architektur
  • Natur und Wildnis

Außerdem erwartet euch in diesem Jahr erstmalig eine Sonderkategorie zum Thema „Drone Light Painting”. Pro Kategorie wird die Expertenjury jeweils einen Gewinner küren!

Kann ich mein Foto tauschen/ändern oder meinen Titel/Entstehungsort nachträglich bearbeiten?

Nein, sobald das Foto hochgeladen wurde, kann der Eintrag nicht mehr geändert werden. Jedoch kannst du deine Aufnahme inklusive korrekter Angaben erneut einreichen.

Von wem werden die Bilder ausgewertet?

Die eingereichten Aufnahmen werden von unserer Fachjury, bestehend aus ausgewählten Experten aus den Bereichen Film, Foto, Journalismus, Art Direction und Drohnenfotografie, bewertet. In der Jury sitzen Daniel Haussmann (Filmemacher, Fotograf & Sieger 2021), Samuel Zuder (internationaler Fotograf), Michael Hüttinger (Art Director von PhotoWeekly), Patrick Sun (Fotograf der Hamburger Morgenpost), Lars Kreyßig (Ressortchef Fotografie bei PhotoDIGITAL), Tina Morgenstern (Verlagsdirektorin des CUBE-Magazins) und Richard Gimbel (Zertifizierter Fluglehrer für Drohnenpiloten bei DJI | DJI Academy).

Warum machen wir diesen Wettbewerb?

Als digitaler Versicherungsanbieter für Hobby- und Profipiloten teilen wir die Begeisterung für atemberaubende Luftaufnahmen und spektakuläre Drohnenflüge. Aus diesem Grund haben wir den Drohnen Fotowettbewerb 2020 erstmalig ins Leben gerufen, um talentierten Drohnenfotografen die Chance zu geben, ihre atemberaubenden Drohnenaufnahmen mit der Welt zu teilen. Die Anzahl und Qualität der eingereichten Drohnenaufnahmen nahm von Jahr zu Jahr zu – das haben wir uns zum Anlass genommen, um den Wettbewerb auch in diesem Jahr erneut zu starten. Zeig uns und unserer Community deine schönsten Luftaufnahmen und sichere dir die Chance auf hochwertige Preise!

Wer sind die Partner und Sponsoren des Drohnen Fotowettbewerbs?

Wir sind stolz darauf, in diesem Jahr DJI, den Weltmarktführer für private Drohnen und Hersteller von Kamera Gimbals sowie DJI Academy, ein europäisches Projekt im Bereich Drohnentrainings, als erneuten Partner an unserer Seite zu haben. Darüber hinaus kooperieren wir mit HEIMPLANET, die den Zeltmarkt mit dem ersten aufblasbaren Zelt revolutionierten und sich ferner auf innovatives und nachhaltiges Reise- und Outdoor-Equipment spezialisiert haben. Außerdem unterstützen uns DigitalPHOTO, PhotoWeekly, CUBE und die MOPO als offizieller Medienpartner.

Was passiert nach dem Einsendeschluss?

Nach dem Einsendeschluss am 16.10.22 bewertet unsere Jury die eingereichten Aufnahmen, um im ersten Schritt die 50 besten Drohnenaufnahmen (Ziel sind 10 Bilder je Kategorie) zu selektieren. Diese werden im Nachgang in einer Online-Galerie auf unserer Website veröffentlicht, woraufhin ein einwöchiges Publikums-Voting startet: Das Bild mit den meisten Likes aus der Community wird zum Publikumssieger 2022 gewählt!

Aus der Top 50 wird die Jury in den vier Hauptkategorien und der Sonderkategorie jeweils einen Sieger festlegen. Die Gewinner werden im November 2022 von uns per E-Mail kontaktiert und anschließend bekannt gegeben.

Welche Anforderungen muss ich bei der Einreichung meiner Aufnahme beachten?

Die eingereichten Aufnahmen müssen von dir selbst fotografiert sein, andernfalls droht der Ausschluss vom Wettbewerb. Ferner müssen dir alle erforderlichen Rechte an den übermittelten Aufnahmen zur Nutzung im Rahmen des Wettbewerbs vorliegen, damit es frei von Rechten Dritter ist. Auf den Aufnahmen dürfen keine Personen erkennbar abgebildet sein. Nur Aufnahmen, die bei erlaubten Flügen entstanden sind und sich an den Richtlinien der Drohnenverordnung 2021/2022 halten, werden im Rahmen des Wettbewerbs berücksichtigt. Hier die wichtigsten Voraussetzungen:

  • Drohnenhaftpflichtversicherung muss vorliegen
  • Maximale Flughöhe von 120 Metern darf nicht überschritten werden.
  • Kennzeichnung der Drohne muss vorliegen
  • Spezielle Anforderung zum Thema Drone Light Painting: Nachtflüge sind im offenen Gelände erlaubt, jedoch ist die Befestigung eines grünen Blinklichtes an der Drohne eine zwingende Voraussetzung, damit Menschen in der Umgebung die Drohne vom Boden aus erkennen können. Das grüne Blinklicht soll beim Flug in Richtung Boden zeigen (DVO 2020/636, Gründe der Verordnung).

Die gesamten Teilnahmebedingungen kannst du hier nochmal nachlesen.

Welches Format und Größe muss mein Foto haben?

Bei der Einreichung deiner Aufnahmen musst du dich an folgende Anforderungen halten:

Fotos:
  • Mindestauflösung: 1.240 x 768 Pixel
  • Maximale Dateigröße: 10 MB (darf nicht überschritten werden)
  • Dateiformate: JPEG/JPG, PNG
Inwiefern ist die technische Nachbearbeitung der Fotos gestattet?
Die Nachbearbeitung der Bilder ist gestattet. Inhaltliche Veränderungen (z. B. Bildmontagen) sind jedoch nicht erlaubt.
Anhand welcher Kriterien werden die Bilder bewertet?

Um einen fairen Wettbewerb zu gestalten, werden alle eingereichten Aufnahmen anhand folgender Kriterien bewertet:

  • Technik
  • Gestaltung
  • Kreativität
  • Bildwirkung
Wie viele Gewinner werden gekürt?

In diesem Jahr werden insgesamt 6 Gewinner gekürt:

  • 4 Gewinner (ein Gewinner je Hauptkategorie)
  • 1 Publikumssieger
  • 1 Sieger aus der Sonderkategorie „Drone Light Painting”
Was gibt es zu gewinnen?

Auch in diesem Jahr gibt es exklusive Preise von HEIMPLANET und DJI zu gewinnen. Die Gewinner aus den vier Hauptkategorien dürfen sich jeweils über eine nagelneue DJI Mini 3 Pro und einen Transit Line Travel Pack von HEIMPLANET freuen. Der Sieger aus der Sonderkategorie „Drone Light Painting“ gewinnt eine DJI Pocket 2 Actioncam sowie eine praktische Sling Pocket Gürteltasche von HEIMPLANET. Der Publikumssieger erhält in diesem Jahr das aufblasbare Zelt Fistral (Classic) von HEIMPLANET sowie den DJI OM 5 – der bisher kleinste Handheld-Gimbal von DJI.

Wie wird der Publikumsgewinner ausgewählt?

Nicht nur unsere Fachjury soll ihren Favoriten wählen – auch deine Meinung und die deiner Community ist gefragt! Zusammen entscheidet ihr, welches Drohnenfoto zum Publikumssieger 2022 gekürt wird. So funktioniert’s:

  • Die Jury wird anhand festgelegter Kriterien die Drohnenfotos bewerten und die besten 50 Aufnahmen – die sogenannte Top 50 – auswählen, Ziel sind 10 Bilder je Kategorie.
  • Im Anschluss wird die Top 50 mit einer Laufzeit von einer Woche in einer Online-Galerie auf unserer Website veröffentlicht
  • Die Fotografen kontaktieren wir per E-Mail mit dem Aufruf, ihr Netzwerk zum Voten zu animieren. Jetzt heißt es: Teilen, liken und Daumen drücken!
  • Das Bild mit den meisten Likes wird zum Publikumssieger 2022 gekürt.
Was passiert im Anschluss mit meinen eingereichten Aufnahmen?

Die eingereichten Aufnahmen werden zu medialen Marketing-Zwecken zur Berichterstattung und Bewerbung der Drohnen Fotowettbewerbe von helden.de genutzt. Die Bilder gehen jeweils mit der Nennung des Fotografen (Vorname, Nachname), des Titels sowie des Entstehungsortes einher. Zudem besteht die Option, den zugehörigen Social Media Account zu verlinken.

Mehr Infos dazu findest du in unseren Teilnahmebedingungen.
Was passiert mit meinen persönlichen Daten?

Die bei deiner Bewerbung angegebenen personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Adresse, E-Mail-Adresse) nutzen wir für die Teilnahme an dem Wettbewerb. Sobald personenbezogene Daten nicht mehr für diese Zwecke oder andere mit Dir vereinbarten Zwecke erforderlich sind, werden sie gelöscht.

Behalte ich mit der Einreichung der Aufnahmen meine Rechte am Bild?

Durch die Teilnahme an unserem Drohnen Fotowettbewerb verfügst du weiterhin über die Rechte an deinen Aufnahmen.